Location Collaboration Conference 2022 Design Offices Heidelberg Colours WorkLoft

Unsere Location: Design Offices Heidelberg

Um Ihren Collaboration Spirit zu wecken und Ihren Ideen den gebührenden Raum zu geben, findet die Konferenz in den modern und inspirierend eingerichteten Co-Working Spaces der Design Offices Heidelberg Colours statt, nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Der Zugang zu den Konferenzräumen ist barrierefrei.

Anfahrt

Design Offices Heidelberg Colours
Langer Anger 7
69115 Heidelberg

Öffentliche Verkehrsmittel:

Von Heidelberg Hauptbahnhof mit Bus-Linien 33, 717, 720 oder Straßenbahnlinie 22 bis Haltestelle Montpellierbrücke
Von Haltestelle Montpellierbrücke500 m zu Fuß zu den Design Offices


Von Heidelberg
Hauptbahnhof Süd
mit Bus-Linie 721 bis Haltestelle Schwetzinger Terrasse
Von Haltestelle Schwetzinger Terrasse50 m zu Fuß zu den Design Offices

Parken

Der Veranstaltungsort ist vom Heidelberger Hauptbahnhof fußläufig erreichbar. Parkplätze stehen am Veranstaltungsort nur eingeschränkt zur Verfügung – mit dem Parkhaus gegenüber dem Hauptbahnhof (P18) sind Sie auf der sicheren Seite. (https://parken.heidelberg.de/)

Übernachtung

Da wir uns auf Gäste freuen, die von weit über den Grenzen des Rhein-Neckar-Raums anreisen, hier ein paar Hoteltipps für Sie:

B&B Hotel Bahnstadt (ca. 5 min Fußweg entfernt)

Qube Hotel Bahnstadt (ca. 12-15 min Fußweg entfernt)

Räumlichkeiten

Die Design Offices in Heidelberg bieten viel Platz für kreativen Austausch.

Verpflegung

Wir heißen Sie mit einem schönen Kaffee oder Tee und einem kleinen Happen willkommen. In den Pausen stehen alkoholfreie Erfrischungsgetränke sowie Tee und Kaffee und Snacks bereit. Zum Lunch verwöhnen wir sie mit einer kleinen Auswahl an leckeren Gerichten. Den Tag lassen wir mit Snacks und Drinks ausklingen – und freuen Sie sich auf ein klitzekleines Cocktail-Tasting.

Verpflegung Collaboration Conference Rhein-Neckar

Hygienekonzept

Das Hygienekonzept wird für die Veranstaltung im September 2022 aktualisiert und an die dann geltenden Regeln angepasst.


Das vorliegende Konzept bildet den Stand am 17. September 2021 ab und wird fortlaufend aktualisiert und an die gültigen Corona-Regelungen angepasst.

1.Teilnahmeregeln:

  1. Alle Teilnehmenden werden im Vorhinein über das geltende Hygienekonzept informiert und erklären sich mit der Teilnahme mit der vollumfänglichen Einhaltung der aufgeführten Maßnahmen einverstanden.
  2. Alle Teilnehmenden müssen gemäß den aktuell geltenden Regelungen des Landes Baden-Württemberg bei Ankunft einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen, d.h. entweder:
    1. einen von einer offiziellen Stelle schriftlich oder digital bestätigten Corona-Schnelltestnachweis, der nicht länger als 48 Stunden zurückliegt (hier finden sie Schnelltestangebote in Heidelberg);
    2. oder einen Nachweis über vollständigen Impfschutz (per Impfausweis oder digitalem Nachweis, z.B. CovPass);
    3. oder [Genesene] ein positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist.
  3. Keine Teilnahme bei direkter Anreise aus Virusvarianten- oder Hochrisikogebieten gem. RKI.
  4. Keine Teilnahme mit Fieber und/oder Atemwegserkrankungen.
  5. Die Teilnehmenden erklären sich mit der Erfassung ihrer Kontaktdaten zur Kontaktnachverfolgung gemäß Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg bereit.
  6. Die maximale Teilnehmerzahl für den Veranstaltungsort beträgt unter den aktuell gültigen Corona-Regelungen 60 Personen.

2. Regeln in den Räumlichkeiten der Collaboration Conference:

  1. Der Einlass in den Veranstaltungsort zu Beginn der Konferenz wird gesteuert und ggf. auf verschiedene Orte verteilt.
  2. Der Einlass in Räumlichkeiten mit begrenzter Personenzahl, etwa Arbeitsgruppenräume, wird gesteuert.
  3. Die Wegführung wird so konzipiert, dass Kontakte auf Wegstrecken (z.B. in Fluren, auf dem Weg zur Toilette) auf ein Minimum reduziert werden (Einbahnstraßenregelung).
  4. Zur Händedesinfektion werden Vorrichtungen in den Konferenzräumen bereitgestellt.
  5. Es gilt außer am festen Sitzplatz in geschlossenen Räumen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.
  6. Unter freiem Himmel gilt keine Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung, sofern ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird.
  7. Auf die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5m ist zu achten.
  8. Auf Händeschütteln und Umarmungen wird verzichtet. Die übliche Husten- und Niesetikette der BZgA ist einzuhalten.
  9. Auf Frischluftzufuhr von außen während der Veranstaltung wird geachtet (regelmäßiges Stoßlüften alle 20 Minuten, für mindestens 5 Minuten).

3. Gastronomische Versorgung und Arbeitsgruppen:

  1. Die gastronomische Versorgung und die Arbeit in Kleingruppen wird je nach den zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Regelungen organisiert, also beispielsweise nach draußen verlegt und/oder in festen Kleingruppen organisiert, um die Zahl der Kontaktpersonen gering zu halten.